Sportlerehrung 2018 der Stadt Nideggen

Die Sportlerehrung der Stadt Nideggen fand am Sonntag, 10. Juni, nach einem neuen Modus statt, und zwar im Rahmen des Stadtpokalturniers auf der Sportanlage beim FC Montania Berg.

Der Bürgermeister, Marco Schmunkamp, hatte sich gewünscht, dass diese Ehrung mehr als bisher in die Öffentlichkeit gelange. Gemeinsam mit dem Stadtsportverband wurde beschlossen, die Ehrung in eine sportliche Veranstaltung einzubetten.

Wir meinen: Ein voller Erfolg. Viele Zuschauer, gute, fröhliche Stimmung, lauter Applaus. Und zu den schönen Präsenten auch noch ein Schnuppertraining mit Sport-Assen, mit Michael Andrei, Profi bei den Powervolleys Düren, und Wilma Jansen, der Europameisterin im Speerwurf und im Wurf-Fünfkampf.

 

Die nachstehenden Bilder zeigen neben Gruppenfoto aller Geehrten unsere Sportler, beim Eintragen ins Goldene Buch der Stadt Nideggen.

Anneliese Lauscher

Die geehrten Sportler der Stadt Nideggen

Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Nideggen

TuS Leichtathletik-Abteilung Jugend
Auszeichnung für die jüngste Sportlerin des TuS Schmidt. Die zehnjährige talentierte Läuferin hatte im vorigen Jahr in der Altersklasse U 12 die Wertung des Rureifel-Volkslaufcups gewonnen und gelangte damit auf Platz 2 im Einzelwettbewerb für Jugendliche.
TuS Leichtathletik-Abteilung
Christian Nießen vom TuS Schmidt wurde als Erster der Wertung geehrt. Seine Lauferfolge, beispiel Berlin-Marathon in 2: 40 Stunden, wurden hervorgehoben, aber auch sein Engagement in der Leichtathletik-Abteilung.
TuS Volleyball-Abteilung Frauen
1. Platz in der Team-Wertung für die Volleyballfrauen des TuS Schmidt, sie sind in die Bezirksliga aufgestiegen.

 

TuS Leichtathletik-Abteilung
Die „Running Chickens“ vom TuS Schmidt kamen auf Platz zwei; der Team-Wertung. Die vier Frauen haben schon dreimal die Frauen-Marathonstaffel beim Monschau-Marathon gewonnen: Sylvia Nießen, Susanne Nießen-Hallmanns, Birgit Kayser und Bianca Wergen.
TuS Tanz-Abteilung
2. Platz für ein strahlendes Tanzpaar: Peter und Vera Esser vom TuS Schmidt. Die Standardtänze sind ihr Fachgebiet, in der höchsten Amateurklasse brachten sie aus ganz Deutschland Siegerpokale mit nach Hause.