Saisonabbruch: Ein Szenario

Kreisliga A: Saisonabbruch mit direkt feststehenden Auf- und Absteigern wie in Belgien auch in Düren denkbar?

In Düren sind so viele Spiele ausgefallen, dass bis zu vier Spielen Differenz zwischen den Teams liegen. Es würde sich somit anbieten, für das eingangs erwähnte Szenario die Durchschnittspunktzahl heranzuziehen. Diese Berechnung würde in der Tabelle deutliche Veränderungen bewirken.

Wir haben die Tabelle durchgerechnet, wenn der Punktedurchschnitt entscheiden würde. Grundsätzlich haben wir die Punkte pro Spiel (PpS) auf die zweite Nachkommastelle gerundet. Sind die PpS exakt gleich, wurde das Torverhältnis berücksichtigt. Und wer hätte damit gerechnet? Diese Tabelle hält eine faustdicke Überraschung bereit!

Am unangefochtenem Tabellenführer Hambacher SV führt natürlich kein Weg vorbei. Der "kleine HSV" verlor einzig sein Auftaktspiel der Rückrunde, alle anderen Spiele konnten gewonnen werden. Aber auf Platz 2 und damit als möglicher Aufsteiger würde die Rhenania aus Lohn springen. Im Tabellenkeller rettert das gute Torverhältnis den TuS Schmidt, der den gleichen Punkteschnitt wie Aufsteiger Rurdorf aufweisen.

Bei der Tabelle handelt es sich natürlich rein um eine Spielerei und wir alle hoffen, dass Auf- und Abstieg in dieser Saison noch sportlich ausgespielt werden können.

Aktuelle Tabelle

Modellrechnung Tabelle bei Saisonabbruch

1. Aufsteiger Hambacher Spielverein 2,77
2. möglicher Aufsteiger FC Rhenania Lohn 2,083
3. VfVuJ Winden (Ab) 2,077
4. SG Germania Burgwart (Auf) 2
5. SC Alemannia Lendersdorf 1,64
6. BC Oberzier 1,5
7. Schwarz-Weiß Huchem-Stammeln (Ab) 1,4
8. SG Vossenack/Hürtgen 1,38
9. SW Düren II (Auf) 1,33
10. SG Nörvenich 1,23
11. Düren 77 1
12. SC Jülich 0,92
13. TuS Schmidt 0,75
14. Absteiger FC Rurdorf (Auf) 0,75
15. Absteiger Birkesdorf 0,69
16. Absteiger FC SW Titz zg. 0