Saisonabbruch 2019/2020 für Junioren und Senioren

FVM-Verbandstag stimmt für Saisonabbruch

Alle Beschlüsse inklusive der Auf- und Abstiegsfragen stehen fest: Der außerordentliche Verbandstag des Fußball-Verbandes Mittelrhein hat am heutigen Sonntag über den Umgang mit der Saison 2019/2020 entschieden
Die Entscheidungen im Amateurfußball zum Umgang mit der Saison 2019/20 sind gefallen. Die Delegierten des Fußball-Verbandes Mittelrhein votierten auf dem außerordentlichen, virtuell durchgeführten Verbandstag am Sonntag mit 204 zu 32 Stimmen dafür, den Meisterschaftsspielbetrieb der Frauen und Herren in den Verbands- und Kreisspielklassen sowie der Futsal-Mittelrheinliga abzubrechen und zu werten.

Ein Aufsteiger pro Staffel gemäß der Quotientenregel

Gemäß der Tabellenstände vom 13. März (Zeitpunkt der Saisonunterbrechung aufgrund der Corona-Pandemie) werden für die Mannschaften Punkte-Quotienten errechnet (Anzahl der geholten Punkte geteilt durch die Anzahl der absolvierten Spiele). Die Mannschaft mit dem höchsten Quotienten einer Staffel darf in die nächsthöhere Spielklasse aufsteigen, sich jedoch nicht als Meister bezeichnen. Ist der Punkte-Quotient identisch, gelten Tordifferenz-Quotient und Quotient der geschossenen Tore als nachfolgende Kriterien. Bei Verzicht des Erstplatzierten gemäß der Quotienten-Tabelle würde das nächstbeste Team nachrücken (gilt bis zum 3. Platz der Quotiententabelle).

Keine Absteiger (außer zurückgezogene Teams)

Absteiger gibt es in dieser Saison keine, ausgenommen von Mannschaften, die vor dem 30. Juni zurückgezogen haben bzw. zurückziehen. Das bedeutet de facto, dass sich die Staffeln zur nächsten Saison 2020/21 vergrößern.

FVM-Pokal-Wettbewerbe sollen fortsetzen

Der Bitburger-Pokal-Wettbewerb der Herren und der FVM-Pokal-Wettbewerb der Frauen sollen im Gegensatz zum Liga-Spielbetrieb fortgesetzt und zu Ende geführt werden, wenn dies anhand der Regelungen von Behörden und Politik möglich ist.

Alle Präsidiumsanträge genehmigt

Während des rund zweieinhalbstündigen Verbandstages wurde letztlich allen Anträgen des Verbandspräsidiums gefolgt, stets mit überzeugenden Mehrheiten. Einzig bei der Frage, ob es nur einen Aufsteiger pro Staffel geben soll, votierte über ein Viertel der Delegierten gegen den Präsidiumsvorschlag. Durch die zuvor gefassten Entschlüsse waren die gestellten Erweiterungsanträge (auch von einzelnen Vereinen aus dem FuPa Westrhein-Gebiet) obsolet. Sie wurden nicht nochmal separat zur Abstimmung gestellt. Votiert haben die Mitglieder des FVM-Beirates, Delegierte der Kreise (die Anzahl hängt ab von der Anzahl der Mitglieder pro Fußballkreis) sowie Vertreter der Betriebssportgruppen / Betriebssportgemeinschaften.

Saisonabbruch bei den Junioren

Deutliche Mehrheit für Abbruch bei den Junioren ++ Aufstieg per Quotientenregel, keine Absteiger und keine Qualispiele ++ Am heutigen Sonntag folgt die Entscheidung im Erwachsenenbereich
Der außerordentliche Verbandsjugendtag des Fußball-Verbandes Mittelrhein (FVM) hat am Samstag mit einer deutlichen Mehrheit beschlossen, die Saison 2019/20 im Jugendspielbetrieb auf Verbands- und Kreisebene abzubrechen.

Die Delegierten stimmten bei der digitalen Versammlung ferner mehrheitlich dem Antrag des Verbandsjugendausschusses (VJA) zu, die Aufsteiger per Quotientenregelung zu ermitteln. Absteiger wird es gemäß der Abstimmung keine geben. Ebenso wird es keine Qualifikationsspiele zur neuen Saison geben. Abgebrochen ohne Sieger werden zudem alle Pokalwettbewerbe auf Verbands- und Kreisebene im Jugendbereich.

Außerdem heißt es in der FVM-Erklärung:
"Der außerordentliche Verbandsjugendtag ermächtigte den VJA darüber hinaus, einen FVM-Teilnehmer für den DFB-Vereinspokal 2020/21 der A-Junioren zu benennen. Ebenfalls kann der VJA über sonstige Änderungen hinsichtlich der Pokalwettbewerbe in den Folgespielzeiten entscheiden, sofern diese im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie stehen. Ebenso kann der Verbandsjugendbeirat aus Anlass der Covid-19-Pandemie Beschlüsse über die Durchführung des Jugendspielbetriebs fassen, sofern eine Dringlichkeit besteht. Änderungen der Jugendordnung durch den Verbandsjugendbeirat stehen unter Vorbehalt der Genehmigung durch den nächsten Verbandsjugendtag."

Am Sonntag entscheiden 143 Delegierte ab 10.30 Uhr auf dem außerordentlichen Verbandstag des FVM in einer ebenfalls digitalen Versammlung über den Umgang mit der Spielzeit 2019/20 im Seniorenspielbetrieb.

Kreisliga A

lade Widget...

TuS Schmidt auf FuPa© FuPa-Widget

Kreisliga A:
Aufsteiger: Hambacher SV
Absteiger: SW Titz (zg.)

Frauen Kreisliga A

lade Widget...

TuS Schmidt auf FuPa© FuPa-Widget

Aufsteiger: SC Selfkant (Als Zweitplatzierter mit Q:2,33 besserer Quotient als Erstplatzierter Geilenkirchen Q: 2,2)

Kreisliga B,Staffel 3

lade Widget...

TuS Schmidt auf FuPa© FuPa-Widget

Aufsteiger: SC Kreuzau (Als Tabellenvierter mit Q: 2,636 besserer Quotient als Erstplatzierter Straß Q: 2,5, Zweitplatzierter Winden II Q: 2,133, Drittplatzierter Golzheim Q: 2,38)