„Spekulationen helfen nicht weiter“

FVM beobachtet weiter die Lage. In Belgien ist die Entscheidung bereits gefallen.

Fest steht, dass das Spieljahr ohne Wertung bleibt, wenn aufgrund der Covid-19-Pandemie weniger als 50 Prozent der Partien einer Liga durchgeführt werden können. Meister, Auf- oder Absteiger wird es dann nicht geben. Wie die Sollbruchstelle zur Regionalliga, die als Profiliga weiterspielen darf und bereits 50 Prozent der Spiele absolviert hat, in diesem nicht unwahrscheinlichen Fall behandelt wird, ist derzeit nicht bekannt. Auch die Frage, ob der FVM einen Teilnehmer für den DFB-Pokal stellen wird, steht noch im Raum. Der Pokalwettbewerb auf Verbandsebene konnte jedenfalls bislang nicht gestartet werden. „Maßgebend für alle Entscheidungen bezüglich des Spielbetriebs im FVM sind weiterhin die politischen bzw. behördlichen Vorgaben. Spekulationen, wann und wie es mit dem Spielbetrieb weitergehen kann, helfen niemandem. Daher warten wir die weiteren politischen Entscheidungen ab. Die spielleitenden Stellen des FVM und der Kreise beschäftigen sich intern weiterhin sehr intensiv mit allen Fragen rund um den Spielbetrieb“, lautet die Antwort des Verbandes auf entsprechende Fragen unserer Redaktion.

In Belgien haben die Verantwortlichen bereits Nägel mit Köpfen gemacht. Wie der wallonische und der flämische Amateurfußballverband (ACFF und Voetbal Vlaanderen) gemeinsam mit dem Landesverband erklärten, wird die Saison 20/21 mit sofortiger Wirkung annulliert. Es wird keine Meister, keine Aufsteiger und keine Absteiger geben. Ausnahmen gelten nur für den Jugendfußball bis zur U 13. „Die Entscheidung war angesichts der Maßnahmen im Kampf gegen Covid-19 die einzig mögliche“, heißt es dazu in einer Verbandsmitteilung.

Die kommende Saison soll mit derselben Zusammensetzung der Ligen starten. Durch Fusionen oder Rückzüge sind Verschiebungen in den einzelnen Klassen aber möglich. Auch Spielertransfers dürfen weiterhin getätigt werden. Zudem hoffen die Verantwortlichen, dass bis zum Start der neuen Saison Freundschaftsspiele und Turniere ausgetragen werden können, um Spielpraxis zu sammeln.

© VON LARS BREPOLS Aachener Zeitung 27.Januar.2021