Corona Schutzverordnung ab 20.08.2021

Neuregelung im Rahmen der Coronas Schutzverordnung ab Freitag 20. August in NRW, hier die wichtigsten Regeln im Überblick

Inzidenzwert

Es gibt nur noch einen Inzidenzwert, der das Greifen von strengeren Maßnahmen auslöst, den Inzidenzwert 35.

Da der Wert von 35 landesweit aktuell erreicht ist, greifen die Regelungen ab Freitag, 20. August 2021, einheitlich in ganz Nordrhein-Westfalen.

3G-Nachweis

Mit Blick auf die steigenden Infektionszahlen sieht die Corona-Schutzverordnung ab einer 7-Tage-Inzidenz von 35 für alle Personen, die weder vollständig geimpft noch genesen sind, eine Pflicht zur Vorlage eines negativen Antigen-Schnelltests oder eines negativen PCR-Tests vor, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Diese Regel gilt für folgende Bereiche:

  • - Sport in Innenräumen
  • - Innengastronomie

Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Sie brauchen dort, wo die 3G-Regel gilt, lediglich ihren Schülerausweis vorzulegen. Kinder bis zum Schuleintritt sind getesteten Personen gleichgestellt.

Zur Erläuterung: 3G = Geimpft, genesen, getestet.

Was bedeutet das 1. für Aktive:

-Sport (Training und Wettkampf) im freien kann auch weiterhin ohne Vorlage eines negativen Antigen-Schnelltest oder eines negativen PCR-Tests ausgeübt werden.

-Sport (Training und Wettkampf) in Innenräumen kann weiterhin stattfinden. Jedoch gibt es nun eine Einschränkung für alle Personen, die weder vollständig geimpft noch genesen sind, eine Pflicht zur Vorlage eines negativen Antigen-Schnelltests oder eines negativen PCR-Tests vor, der nicht älter als 48 Stunden ist!  =3G = Geimpft, genesen, getestet!

2. Für alle Personen

-Innengastronomie geöffnet für alle Personen, die weder vollständig geimpft noch genesen sind, eine Pflicht zur Vorlage eines negativen Antigen-Schnelltests oder eines negativen PCR-Tests vor, der nicht älter als 48 Stunden ist! =3G = Geimpft, genesen, getestet!

Das bedeutet alle Sportlichen Veranstaltungen können nur mit der einfachen Rückverfolgung stattfinden.

 

Die 3G-Nachweise sind beim Zutritt zu Einrichtungen und Angeboten von den für diese Einrichtungen und Angebote verantwortlichen Personen oder ihren Beauftragten zu kontrollieren.

Deshalb sind bei der Inanspruchnahme oder Ausübung dieser Einrichtungen, Angebote und Tätigkeiten der jeweilige 3G-Nachweis beziehungsweise Schülerausweis und ein amtliches Ausweispapier mitzuführen und auf Verlangen den jeweils für die Kontrolle verantwortlichen Personen vorzuzeigen.

Vollkommen klar muss sein, dass eine Person, die nicht geimpft, nicht genesen und auch keinen negativen Antigen-Schnelltest oder negativen PCR-Test vorlegen kann, vom Vereinssport ohne Ausnahme ausgeschlossen werden muss.

 

Eine Rückverfolgung sieht die neue Verordnung nicht mehr vor! Es erfolgt also ab sofort keine Registrierung mehr per App oder schriftlich.

 

Die Einhaltung der Regeln ermöglichen uns einen nahezu uneingeschränkten Sportbetrieb, ohne dass Gruppengrößen begrenzt werden oder andere Einschränkungen gelten.

Wir werden Euch in den nächsten Wochen darüber informieren, sobald es in diesem Bereich zu Neuerungen kommt.

Solltet Ihr Fragen, Anregungen oder Kritik haben, könnt Ihr Euch wie immer gerne bei uns melden.

Wir wünschen Euch allen viel Spaß beim Training und viel Erfolg bei den anstehenden Wettkämpfen.

 

Für den Vorstand

Christian